Mülheim und Schäl Sick – Geführte Fahrradtour für Gruppen

Tourbeschreibung

Wir starten unsere ca. 18 km lange Entdeckungsreise auf die rechtsrheinische Seite, wo wir das ungeschminkte Köln erleben. Dabei streifen wir die urkölsche Kneipe schlechthin, den „Lommi“ in Köln-Deutz. Marokkanische Spezialitäten erwarten uns in gründerzeitlichen Charme des multikulturellen Veedels Humboldt-Gremberg.

Nach dem Geschmack von 1001 Nacht, machen wir uns auf den Weg zu Industriearchitektur des 19. Jahrhunderts, die bis heute ihre Originalität bewahrt hat.

Im Herzen von Kalk umrunden wir die Sünner Brauerei, die dem Kölsch ihren Namensursprung verleiht. Später begrüßt uns der Geist der 1920er Jahre in Form der „weißen Stadt“, erbaut durch den Architekten Wilhelm Riphahn. Barocke Fassaden empfangen uns im kreativen Hotspot in „Downtown Mülheim“.

Erleben Sie eine der überregional bekanntesten Einkaufsstraßen mit exotischem Flair, die Keupstraße. In unmittelbarer Nachbarschaft treffen wir auf das innovative Schanzenviertel. Die dort ansässige Medienbranche und kleine Start-Up Unternehmen verleihen der ehemaligen Kabelfabrik Felten&Guilleaume neues Flair.

Mit Rückenwind fährt es sich entspannt längs der Mülheimer Rheinpromenade, bis wir schließlich den Rhein queren und an die Eigelsteintorburg zurückkehren.